Persönlich. Christlich. Gut.

(E) Fachschule des Sozialwesens – Praxisintegrierte Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher (m/w)

Ziel des Bildungsganges ist die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher. Der Bildungsgang bietet eine kontinuierliche Theorie-Praxis-Verzahnung.
PIA_2

Ziel

Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher.

Eingangsvoraussetzungen und Zielgruppe

  • Mittlerer Schulabschluss (FOR) und eine zweijährige einschlägige Berufsausbildung (z.B. Kinderpfleger/-in, Sozialassistent/-in)
  • Fachhochschulreife im Berufsfeld Sozialwesen (Höhere Berufsfachschule oder Fachoberschule)
  • Allgemeine Hochschulreife und einschlägige berufliche Tätigkeiten: 240 Stunden Praktikum
    – in Vollzeit (sechs Wochen)
    – in Teilzeit (entsprechend länger)
  • Nicht einschlägige Berufsausbildung und einschlägige berufliche Tätigkeiten: 240 Stunden
    – in Vollzeit (sechs Wochen)
    – in Teilzeit (entsprechend länger)

Eine Aufnahme in den Bildungsgang ist nur möglich, wenn zusätzlich vorliegt:

  • ein aktuelles erweitertes Führungszeugnis
  • ein Nachweis über einen Ausbildungsvertrag über drei Jahre

Besonderheiten der Erzieherausbildung am Berufskolleg Bergkloster Bestwig

  • Eine Zusatzqualifikation in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund NRW ist möglich.
    • ZBF -Zertifikat für Bewegungsförderung
  • verschiedene Projekte mit hohem Praxisbezug (z.B. Erlebnispädagogik, Freizeitgestaltung für und mit Flüchtlingskindern, internationale Küche) und vielfältige Fortbildungsangebote (z.B. Pflege und Betreuung von Kindern unter drei Jahren)
  • Möglichkeit eines Auslandspraktikums im Rahmen des europäischen Bildungsprogramm ERASMUS+

Dauer und Organisation der Ausbildung

  • drei Jahre mit integriertem Berufspraktikum
  • kontinuierliche Verknüpfung von fachtheoretischer und fachpraktischer Ausbildung (zwei bzw. drei Tage Theorie und Praxis pro Woche zzgl. einzelner Blockwochen für die Fachtheorie)

Lernbereiche
Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Fremdsprache
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Naturwissenschaften

Berufsbezogener Lernbereich

  • Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiterentwickeln
  • Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten
  • Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern
  • Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen professionell gestalten
  • Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen
  • Institution und Team entwickeln und in Netzwerken kooperieren
  • Religionslehre/Religionspädagogik
  • Projektarbeit
  • Vertiefung zu Bildungsbereichen/Arbeitsfeldern
  • Sozialpädagogische Praxis in Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Perspektiven

  • Studium an allen Fachhochschulen und integrierten Gesamthochschulen
  • Ausbildung zur Staatlich anerkannten Heilpädagogin/zum Staatlich anerkannten Heilpädagogen
  • Berufsbegleitende Aufbaubildungsgänge z.B. „Sprachförderung“, „Kinder unter drei Jahren“

Bewerbungsunterlagen

  • Lebenslauf
  • zwei rückseitig beschriftete Passfotos
  • beglaubigte Kopie des letzten Zeugnisses

Gern beraten wir Sie persönlich: jeden Samstag von 9.00 – 12.00 Uhr

(E) Fachschule des Sozialwesens – Praxisintegrierte Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher (m/w)

Ziel des Bildungsganges ist die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher. Der Bildungsgang bietet eine kontinuierliche Theorie-Praxis-Verzahnung.

Berufskolleg Bergkloster Bestwig
Bergkloster
59909 Bestwig